FAQ

Häufig gestellte Fragen

Bei uns kannst du dir folgende Stile tätowieren lassen: Fotorealismus, Realistik Generelles, Sketch, Mandala, Blackwork und Trash-Polka, Schriften…

und offen für Neues.

Folgendes wird nicht tätowiert:
Politische Tattoos, Verbotene Zeichen, Club Tattoos, Unmoralische Dinge wie z.B. A.C.A.B. Des Weiteren machen wir kein Maori, japanische Tattoos oder tätowieren mit Farbe die unter Schwarzlicht leuchtet.

Man kann einfach keinen fairen Preis für eine Tätowierung machen, wenn man deren Umfang und Aufwand noch nicht abschätzen kann. Über das Internet, Email oder per Telefon geht das schon gar nicht. Voraussetzung für eine Preisabsprache ist immer ein persönliches Gespräch!

Große Tattoos, wie z.B. Sleeves, bei denen der Zeitaufwand schwer einzuschätzen ist, werden normalerweise pro Tagessitzung abgerechnet. Bei kleineren Tattoos werden dagegen Preise nach Motiv und aufwand vergeben.

Wenn alle Faktoren wie Größe, Zeitaufwand, Farbe, Körperstelle und Art der Tätowierung klar sind, kann man einen Von-bis-Preis festlegen. Wenn dir nur ein bestimmtes Budget zur Verfügung steht, können wir vorab sehen, ob das Motiv für diesen Preis realisierbar ist.

Das kann man allgemein mit „Ja“ beantworten. Wie sehr, hängt jedoch vor allem vom individuellen Schmerzempfinden der jeweiligen Person ab, der Tagesform und des zu tätowierenden Körperteils. Es gibt Stellen wie z. B. die Oberarme, die weniger schmerzhaft sind, aber auch andere wie z. B. die Rippenbögen, die empfindlicher sind.

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Falls das für dich infrage kommt, dann spech uns daruf an.

Termine werden nur persönlich im Studio gemacht, da es sie nur in Verbindung mit einer Terminreservierung von 50€ gibt.

Um entgegenzuwirken, dass Kunden ohne Vorankündigung einfach nicht erscheinen, nehmen wir bei einer Terminreservierung 50€. Die 50€ sind aber auch eine entschädigung für den Aufwand der bereits bei der besprechung entstanden ist. Bei Abschluss der Tätowierung werden die 50€ mit dem Endbertag verrechnet.

Du musst das 18. Lebensjahr vollendet haben und somit nach bundesdeutschem Gesetz volljährig sein.

Nein. Wir tätowieren grundsätzlich keine Leute, die sich kurz vor ihrem Termin mit Alkohol, Drogen oder anderen Giften betäubt haben.

Man kann eigentlich über fast jede Narbe tätowieren, wenn diese schon älter ist und keine Rötung mehr aufweist. Bei schweren Brandnarben sollte man das nach dem jeweiligen Fall entscheiden, weil bei manchen wirklich extremen Fällen eine Tätowierung nicht mehr möglich ist (z. B. wenn das Narbengewebe die Farbpigmente nur bedingt oder gar nicht „halten“ würde).

Sauberkeit und umfassende Hygiene haben bei TAmiTTOO oberste Priorität. Wir benutzen nur Einwegartikel und sterilisierte Arbeitsmaterialien. Wir arbeiten nicht nur nach den allgemeinen Vorschriften, sondern achten darüber hinaus auf besondere Sauberkeit.